Das Hotel Gut Sarnow

Ihr Zuhause in der Schorfheide

Als inhabergeführtes Haus zeichnen wir uns besonders durch ein ländliches Ambiente, die frische, regional geprägte Küche sowie eine nachhaltige Bewirtschaftung aus. Lassen Sie den Tag ausklingen in unserem verglasten Wintergarten mit dem herrlichen Blick über die Pferdekoppeln bei einem herzhaften Abendessen, bereitet von unserem Küchenchef.

Unsere abwechslungsreichen Arrangements, das kulturell ansprechende Programm und die vielen Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung machen Gut Sarnow zum perfekten Ort für Ihren nächsten Urlaub in Brandenburg.

Das Hotel auf Gut Sarnow verfügt über rund 90 Betten, verteilt auf Einzelzimmer, Doppelzimmer und Ferienwohnungen.

Mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

Hotelzimmer auf Gut Sarnow

Alle unsere Zimmer sind liebevoll ausgestattet; keines ähnelt dem anderen. Farblich sind die Zimmer in hellen Grün-, Blau- und Beigetönen gestrichen und tapeziert und mit Landhaus-Möbeln aus hell gekälkter Eiche oder Antiquitäten eingerichtet. Passend zu den natürlichen Farben haben wir Vorhänge mit Paisley-Motiven oder Toile-de-Jouy-Muster ausgewählt. Durch den Holzboden – entweder Dielen oder Eichenparkett – wirken die Räume freundlich und behaglich. Von den meisten Zimmern haben Sie einen freien Blick auf die hügeligen Koppelwiesen und den Wald. Alle Zimmer verfügen über ein Bad (größtenteils mit Fenster; die Zimmer im Erdgeschoss haben ein Badewanne) und einen Flachbild-Fernseher. Aufbettungen sind nach Absprache möglich. Haustiere können nach Anfrage mitgebracht werden. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Ideal für Familien mit Kindern

Ferienwohnungen auf Gut Sarnow

Mitten in der Schorfheide, nur kurze Fußwege vom Wald entfernt und eingebettet in Wiesen, lässt es sich in unseren Ferienwohnungen bestens entspannen. Für Familien mit Kindern sind unsere Ferienwohnungen für 4-6 Personen optimal geeignet.

Die Apartments verfügen über 2-3 Schlafzimmer sowie über einen Aufenthaltsraum mit offener Küchenzeile. Diese ist mit einer Mikrowelle, einem Herd mit Dunstabzugshaube und einer Spülmaschine ausgestattet. Der Aufenthaltsbereich verfügt über einen Fernseher, das Badezimmer über Dusche/WC. Alle unsere Unterkünfte sind auf Wunsch auch nur für eine Nacht buchbar.

Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt auf Gut Sarnow in der Brandenburgischen Schorfheide

Jetzt buchen +49 (0) 33393 65 825 anrufen
  • Individuell eingerichtete Hotelzimmer
  • Geräumige Ferienwohnungen
  • Ideal für Feierlichkeiten
  • Perfekte Bedingungen für Tagungen
  • Abwechslungsreiches Kulturprogramm
Vielseitige Reitanlage

Ein Paradies für Reiter und Pferde

Auf Gut Sarnow gibt es zwei Reitanlagen: die Reitanlage Gut Sarnow und die Reitanlage Joana und Freunde. Pferde, Reiter und jene, die es noch werden wollen, finden hier ein Zuhause. Auf Gut Sarnow ist Boxen- und Offenstallhaltung möglich: Die Pferde werden entweder auf einer der zahlreichen Weiden mit Unterstand oder in einer der großzügigen Boxen mit Fenster und ganztägigem Weidegang untergebracht. Bei schlechtem Wetter kann in der großen Reithalle mit den Maßen 60 x 40 m trainiert werden.

Jetzt Reiturlaub auf Gut Sarnow buchen
Tradition seit über 700 Jahren

Jagdaufenthalt auf Gut Sarnow

Die Jagd hat in der Schorfheide eine lange Tradition. Seit über 700 Jahren ist dieses wild- und waldreiche Gebiet das Ziel passionierter Jäger. Aber auch heute noch zieht das ehemals herrschaftliche Jagdgebiet viele Jäger in seinen Bann.

Inmitten dieses sagenumwobenen Jagdgebietes liegt die Eigenjagd Gut Sarnow. Die Kombination aus gutem Wildbestand, unserem erfahrenen Jäger, der für uns das Revier bejagt und Sie einweist, und unserem gemütlichen Hotel mitten im Wald, von dem Sie bequem zu Fuß zum Ansitz gehen können, garantieren einen attraktiven Jagdaufenthalt.

Jetzt Jagdaufenthalt auf Gut Sarnow buchen
Auch für Kultur ist gesorgt

KulturGut

Von Kabarett oder Lesung, Comedy bis Travestie, Chansons-Abend bis klassisches Konzert. Auf Gut Sarnow findet ein abwechslungsreiches Programm mit vielen sehen- und hörenswerten Veranstaltungen statt – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hier finden Sie die Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen.

Freitag, 02.10.2020, ab 18:00

„Allein am Elfenbein“

Musik-Kabarett mit dem Pianisten und Songwriter Claudius Bruns. Die Lieder von Claudius Bruns sind bunt wie Vögel und hell wie der Tag. Sie zwitschern auf der Starkstromleitung und fressen aus der Hand. Dabei trifft Ironie auf Gefühl, Intellekt auf Bauch und Sarkasmus auf Liebe. Claudius Bruns ist behände am Klavier, charismatisch im Gesang und abgründig in den Texten. So entsteht ein Abend, der immer unterhält und doch manches hinterfragt.

Freitag, 23.10.2020, ab 18:00

„Noch’n Likörchen“

Zu Gast bei Ringelnatz, Tucholsky und Ehrhardt. Illustre Gäste und Humoristen wie Ringelnatz, Tucholsky, Busch, Erhardt werden beim Salon-Abend von dem Conferencier Rainer Wein und der Chansonette Sibyll Ciel erheiternd und geistreich zu Wort kommen, mit Poesie, die locker, überraschend, teilweise szenisch oder im Wechselspiel miteinander vergnüglich von den beiden Künstlern zu Gehör gebracht wird. Eigens für diesen Empfang wurden fast vergessene Lieder der 20er und 30er Jahre aus der Mottenkiste geholt, die ebenso schwärmerisch wie frech verführend Ihren Ohren schmeicheln werden.

Samstag, 07.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Sonntag, 08.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Samstag, 14.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Freitag, 21.02.2020, ab 18:00

„Paula, mach die Bluse zu“ Zwei Herren, ein Klavier und die großen Hits der 20er und 30er Jahre

Die 20er und 30er Jahre ... Selten hat eine Ära die Musik mit so viel Witz, Charme und Tempo geprägt, wie diese Zeit. Interpreten wie Marlene Dietrich, Hans Albers und Heinz Rühmann wurden zu Stars. Lieder wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n“ oder „Ich bin so scharf auf Erika!“ eroberten die Grammophone. Die 20er und 30er waren ein Lebensgefühl! Geprägt von der Lust auf das Leben, von Liebe, Witz und Heiterkeit. Eben dieses Lebensgefühl lassen die Vollblutkomödianten Thomas Müller und Rolf Schinzel wieder aufleben. Dafür genügen ihnen ein Klavier, eine Bühne und all die Lieder dieser großartigen Zeit. Freuen Sie sich auf einen musikalischen Herrenabend, der garantiert auch den Damen gefällt!

Freitag, 13.03.2020, ab 18:00

„Meine Frau, ihr Mann und ich“ Kabarett-Abend mit Martin Guth

Wenn sich Männer nun sogar schon im Wald zum Pinkeln hinsetzen, während ihre Frauen derweil mit testosteronverseuchten Primaten durchbrennen, dann stimmt irgendwas nicht. Mann kann damit zur Psychoanalyse gehen. Oder auf die Bühne, wie Martin Guth es macht. Dort präsentiert er einen furios-witzigen Kahlschlag durch den Beziehungs-Dschungel eines übermodernen Neu-Singles und alleinerziehenden Vaters, der plötzlich mit der einen Tochter zu Douglas und mit der anderen zum Mutter-Kind-Turnen muss. Und überall würde er am liebsten brüllen: „Ich bin ein Mann holt mich hier raus!“ Guths Problem mit Frauen wird schnell klar: Man würde dem charmanten Tollpatsch jederzeit sein Kind anvertrauen, aber Sex? Guth ist eher „Mothernizer“ als Womanizer. Ein Muss für Frauen, Männer und allem dazwischen.

Freitag, 27.03.2020, ab 18:00

Literarisch-musikalischer Tucholsky-Abend mit Wolf Butter

In seinem Programm „Dürfen darf man alles…“ widmet sich der Kabarettist, Musiker und Schauspieler Wolf Butter dem Leben und Schaffen von Kurt Tucholsky und stellt dabei die heitere Seite des Werkes in den Mittelpunkt. Viele der Texte Tucholskys sind von einem ganz speziellen Witz geprägt. Butter, Garant für Unterhaltung mit Tiefgang, verknüpft dabei literarische Texte mit Anekdoten aus dem Leben des Dichters untermalt mit musikalischen Einlagen. Dabei fällt auf, welche Aktualität die Texte und Gedichte aus den zwanziger Jahren noch heute beweisen.

Freitag, 02.10.2020, ab 18:00

„Allein am Elfenbein“

Musik-Kabarett mit dem Pianisten und Songwriter Claudius Bruns. Die Lieder von Claudius Bruns sind bunt wie Vögel und hell wie der Tag. Sie zwitschern auf der Starkstromleitung und fressen aus der Hand. Dabei trifft Ironie auf Gefühl, Intellekt auf Bauch und Sarkasmus auf Liebe. Claudius Bruns ist behände am Klavier, charismatisch im Gesang und abgründig in den Texten. So entsteht ein Abend, der immer unterhält und doch manches hinterfragt.

Freitag, 23.10.2020, ab 18:00

„Noch’n Likörchen“

Zu Gast bei Ringelnatz, Tucholsky und Ehrhardt. Illustre Gäste und Humoristen wie Ringelnatz, Tucholsky, Busch, Erhardt werden beim Salon-Abend von dem Conferencier Rainer Wein und der Chansonette Sibyll Ciel erheiternd und geistreich zu Wort kommen, mit Poesie, die locker, überraschend, teilweise szenisch oder im Wechselspiel miteinander vergnüglich von den beiden Künstlern zu Gehör gebracht wird. Eigens für diesen Empfang wurden fast vergessene Lieder der 20er und 30er Jahre aus der Mottenkiste geholt, die ebenso schwärmerisch wie frech verführend Ihren Ohren schmeicheln werden.

Samstag, 07.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Sonntag, 08.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Samstag, 14.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freuen Sie sich auf eine krosse Martinsgans. Der Gänsebraten kommt frisch aus dem Rohr und wird bei uns klassisch serviert mit Apfelrotkraut und Kartoffelklößen.

Sonntag, 15.11.2020, ab 12:00

Traditionelles Martinsgansessen

Freitag, 20.11.2020, ab 18:00

„Willi und die Lametta-Fee“

Mit Gerhard Normann und Lina Lärche

Freitag, 27.11.2020, ab 18:00

„Jauchzet, frohlocket“

Musik-Kabarett mit Thorsten Hitschfel

Donnerstag, 03.12.2020, ab 18:00

„Scharf angemacht“

Beziehungssalat mit Frank Sauer

Freitag, 04.12.2020, ab 18:00

„Endstation Pfanne. Was bleibt, ist eine Gänsehaut“

Mit dem Kabarett-Duo „Schwarze Grütze“

Sonntag, 06.12.2020, ab 16:00

Literarisch-musikalischer Adventsnachmittag rund um Weihnachten

Freitag, 25.12.2020, ab 11:00

Festliches Weihnachtsbuffet, 1. Weihnachtsfeiertag

Samstag, 26.12.2020, ab 13:30

Festliches Weihnachtsbuffet, 2. Weihnachtsfeiertag

Donnerstag, 31.12.2020, ab 19:00

Open end Silvesterparty mit Musik und Tanz

Silvesterparty auf Gut Sarnow

Entdecken Sie die Schorfheide

Die Umgebung von Gut Sarnow

Mit ihren ausgedehnten und gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen ist die Schorfheide für Wanderer und Radfahrer ein wahres Paradies. Kilometerlange Wald- und Feldwege, historische Alleen und Pflasterstraßen machen einen Ausflug zum besonderen Erlebnis. Außerdem können Sie die Schorfheide während einer Kutsch- und Kremserfahrt entdecken. Doch die Schorfheide ist mehr als nur Wald. Die vielen klaren natürlichen Seen und Fließe machen den besonderen Reiz dieser Landschaft aus. Der Werbellinsee, der tiefste und vielleicht schönste See der Schorfheide, ist nur 10 Autominuten von uns aus erreichbar und zieht viele Wassersport- und Tauchbegeisterte an. Schifffahrten auf dem Werbellinsee bietet die Reederei Wiedenhöft an.

Nah gelegene Ausflugsziele von Gut Sarnow sind das Jagdschloss Groß Schönebeck, das vom preußischen Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. errichtet wurde und eine interessante Ausstellung zum Thema „Jagd und Macht“ beherbergt. Der Wildpark Schorfheide mit seinen Großgehegen vermittelt naturnahe Eindrücke von heimischen Wildtieren und ist beliebt bei Jung und Alt – ebenso wie der vor dem Wildpark gelegene Kletterwald Schorfheide (ca. 10 Autominuten entfernt). Lohnenswert ist außerdem das 750jährige Zisterzienser-Kloster in Chorin, das mit seinem jährlichen Musiksommer und dem Oster-Kloster-Fest ein Besuchermagnet ist.

Unweit des Klosters liegt das Ökodorf Brodowin, das Lebensmittel in Demeter-Qualität anbietet und regelmäßig Führungen über den Hof, durch die Ställe und an der gläsernen Schaumolkerei vorbei anbietet. Technik-Interessierte sollten eine Besichtigung des Schiffshebewerks in Niederfinow mit dem neuen Hebewerk einplanen. Eine weite Aussicht über die Schorfheide bietet der Aussichtsturm Biorama in Joachimsthal – bei gutem Wetter sieht man bis zum Fernsehturm am Alexanderplatz.